Wanderung Bosselbachtal

Bei kühlen 6 Grad und bewölktem Himmel machten sich 14 Wanderer auf den Weg nach Vossenack. Vom Freizeitgelände Bosselbach ging es immer am gleichnamigen Bach entlang bis zu einer Hütte, wo wir eine „ Bananenpause“ einlegten. Dann folgten wir dem Kaller Bach bis nach Hürtgen. Dort machten wir in der Freizeitanlage „Steinbach“ unsere Mittagspause.

Mittlerweile schaute auch mal die Sonne hervor, so dass das bunte Laub prächtig leuchtete. Wir erreichten die Kriegsgräberstätte Hürtgenwald , dort haben 3001 Tote des 2. Weltkrieges ihre letzte Ruhe gefunden.

Die Wanderung führte uns weiter zum „Brandenburger Tor“ (7,35 m x 5,51 m, wg. seiner Größe so genannt), dann zu den „Drei Eichen“, wo wir einen wunderbaren Blick ins Wehebachtal hatten.

Durch Germeter wanderten wir wieder zurück zu unserem Parkplatz.

Bei sehr leckerem Kuchen, herzhaften Kleinigkeiten und guten Getränken ließen wir im benachbarten Café „Bosselbacher Hof“ die schöne Wanderung gemütlich ausklingen.

WF: Brigitte Jansen