Bei milden Temperaturen machen sich ab Höfen Kirche trotz leichtem Regen 28 Wanderfreudige auf den Weg. Es geht zunächst durch den Ort und dann weiter über eine offene Wiesen- und Weidelandschaft Richtung Rohren. Die Blicke könnten weit schweifen, werden aber durch entfernte leichte Nebelwände immer wieder gebremst.

Der Schönheit der Landschaft tut das aber keinen Abbruch, hat es doch etwas leicht Mystisches an sich. Am Rand von Rohren schwenken wir links ab und gehen auf anderem Wege wieder zurück nach Höfen, wo in der Alten Molkerei Kaffee, Kuchen, Bier und Herzhaftes auf uns wartet. Wer mag, kann im Anschluss noch den Singenden Hirten mit der großen Landschaftskrippe besuchen.

 

Renate Bongard

Fotos: H.Baumsteiger.  Zusammenst./Aufber.: K. Heidtmann